05.09.2018 Basel 4 minMinuten Lesedauer

«Kopfladäärnli – vorwärts, marsch!»

Morgenstreich in der Elisabethenkirche: Um vier Uhr in der Früh stellte Renato Salvi seine neue Vorfasnachts­veranstaltung vor.

Was ist los, wenn im September in der Offenen Kirche Elisabethen von der Orgel der Morgenstreich ertönt? Um vier Uhr in der Früh, als würde die Fasnacht im Spätsommer ihre Wiederauferstehung feiern? Der Grund für den eigentümlichen, fast gespenstischen Vorgang hat einen Namen: Renato Salvi. 

...

Um weiterzulesen, bitte eine der Optionen auswählen:

Diesen Artikel kaufen (CHF 1.50)

Zugang für 24 Stunden, auf dem aktuell benutzten Gerät bzw. Browser. Superschnelle Freischaltung, keine Registrierung nötig.

Jetzt kaufen TWINT PayPal

Abonnement kaufen
(CHF 8 pro Monat / CHF 79 pro Jahr)

Abonnieren

Für nur 8 Franken pro Monat oder 79 Franken im Jahr hast du Zugang zu allen Inhalten. Mit der PN-Membercard profitierst Du zudem in ausgewählten Geschäften von Sonder­konditionen.

Was ist Prime News?
Erfahre mehr über uns

Weitere Artikel
     

 

 

 
     

 

 

 
     

 

 

 

Newsletter

Abonniere jetzt den täglichen Prime News Newsletter.

 

zurück