14.11.2018 Politik 5 minMinuten Lesedauer

SP-Grossrat kritisiert die Extremismus-Studie

Thomas Gander wirft den Forschern Effekthascherei vor. Die Jugendlichen seien zu provokativen Aussagen verleitet worden.

Der 42-jährige Grossrat Thomas Gander traut den Schlussfolgerungen der Extremismus-Forscher aus Zürich nicht. Bild: Basile Bornand

Als Thomas Gander letzte Woche die Schlagzeilen zur Extremismus-Studie aus Zürich las, stellten sich dem Basler Grossrat ein paar Fragen. Und nicht nur ihm: Die Forscher selbst waren vom Ausmass ihrer Ergebnisse überrascht. Was die Untersuchung der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) zu Tage förderte, sorgte schweizweit für Aufsehen.

...

Um weiterzulesen, bitte eine der Optionen auswählen:

Diesen Artikel kaufen (CHF 1.50)

Zugang für 24 Stunden, auf dem aktuell benutzten Gerät bzw. Browser. Superschnelle Freischaltung, keine Registrierung nötig.

Jetzt kaufen TWINT PayPal

Abonnement kaufen
(CHF 8 pro Monat / CHF 79 pro Jahr)

Abonnieren

Für nur 8 Franken pro Monat oder 79 Franken im Jahr hast du Zugang zu allen Inhalten. Mit der PN-Membercard profitierst Du zudem in ausgewählten Geschäften von Sonder­konditionen.

Was ist Prime News?
Erfahre mehr über uns

Weitere Artikel
     

 

 

 
     

 

 

 
     

 

 

 

Newsletter

Abonniere jetzt den täglichen Prime News Newsletter.

 

zurück