26.01.2019 Politik 3 minMinuten Lesedauer

Verherrlichung von Mager­sucht: Basler CVP reagiert

Pflegefach­frauen erhalten Unterstützung aus der Politik. Grossrätin Andrea Knellwolf will gegen kritische Webseiten vorgehen.

Pflegefachfrauen Fatma Ergisi, Stephanie Suter und Rahel Habich und CVP-Grossrätin Andrea Knellwolf sind sich einig: Gegen Pro-Magersucht Seiten muss vorgegangen werden. Bild: Anja Sciarra/cvp-bs.ch

Letzte Woche berichtete Prime News über drei Basler Pflegefachfrauen, die sich für ein Verbot von «Pro-Ana-Foren» stark machen. Es handelt sich um Webseiten, auf denen die Magersucht glorifiziert wird. Eine Expertin der Universitären Psychiatrischen Kliniken Basel (UPK) bekräftigte, es bestehe Handlungsbedarf.

...

Um weiterzulesen, bitte eine der Optionen auswählen:

Diesen Artikel kaufen (CHF 1.50)

Zugang für 24 Stunden, auf dem aktuell benutzten Gerät bzw. Browser. Superschnelle Freischaltung, keine Registrierung nötig.

Jetzt kaufen TWINT PayPal

Abonnement kaufen
(CHF 8 pro Monat / CHF 79 pro Jahr)

Abonnieren

Für nur 8 Franken pro Monat oder 79 Franken im Jahr hast du Zugang zu allen Inhalten. Mit der PN-Membercard profitierst Du zudem in ausgewählten Geschäften von Sonder­konditionen.

Was ist Prime News?
Erfahre mehr über uns

Weitere Artikel
     

 

 

 
     

 

 

 
     

 

 

 

Newsletter

Abonniere jetzt den täglichen Prime News Newsletter.

 

zurück