17.04.2019 Basel 4 minMinuten Lesedauer

Videoüberwachung spaltet die Basler Bürgerlichen

Ein Teil der bürgerlichen Parteien lehnt die LDP-Initiative ab. Man wolle keinen Staat, der seine Bürger überwacht, so die Gegner.

Bild: pixabay.com

Was in Grossbritannien schon lange Usus ist, soll gemäss der LDP auch in Basel eingeführt werden: Kameras im öffentlichen Raum, die das Geschehen auf den Strassen und Plätzen filmen und allfällige Straftaten aufzeichnen. Dadurch sollen Delikte schneller und vor allem gründlicher aufgeklärt werden.

...

Um weiterzulesen, bitte eine der Optionen auswählen:

Diesen Artikel kaufen (CHF 1.50)

Zugang für 24 Stunden, auf dem aktuell benutzten Gerät bzw. Browser. Superschnelle Freischaltung, keine Registrierung nötig.

Jetzt kaufen TWINT PayPal

Abonnement kaufen
(CHF 8 pro Monat / CHF 79 pro Jahr)

Abonnieren

Für nur 8 Franken pro Monat oder 79 Franken im Jahr hast du Zugang zu allen Inhalten. Mit der PN-Membercard profitierst Du zudem in ausgewählten Geschäften von Sonder­konditionen.

Was ist Prime News?
Erfahre mehr über uns

Weitere Artikel
     

 

 

 
     

 

 

 
     

 

 

 

Newsletter

Abonniere jetzt den täglichen Prime News Newsletter.

 

zurück

Schlagzeilen