08.05.2019 Politik 5 minMinuten Lesedauer

«Basel ist nicht geeignet für die ganz grossen Sachen»

Beim Ozeanium gibt es schwarz oder weiss und wenig dazwischen. Das zeigte die Debatte in der Offenen Kirche Elisabethen.

Ozeanium-Befürworter Roger Boltshauser und Fabian Schmidt standen den Projektgegnern Markus Ritter und Vera Weber gegenüber (v.l.n.r.). Mittendrin im Getümmel: Moderator und Kirchenleiter Frank Lorenz. Bild: Martin Frick.

In elf Tagen weiss der Zolli, ob er das Ozeanium bauen darf – oder ob ihm das Stimmvolk die Zusage verweigert. Das Thema bewegt die Menschen so stark wie es schon lange keine Vorlage mehr tat. Es scheint wie im Fussballstadion: Jeder hat seine Meinung zum umstrittenen Grossaquarium.

...

Um weiterzulesen, bitte eine der Optionen auswählen:

Diesen Artikel kaufen (CHF 1.50)

Zugang für 24 Stunden, auf dem aktuell benutzten Gerät bzw. Browser. Superschnelle Freischaltung, keine Registrierung nötig.

Jetzt kaufen TWINT PayPal

Abonnement kaufen
(CHF 8 pro Monat / CHF 79 pro Jahr)

Abonnieren

Für nur 8 Franken pro Monat oder 79 Franken im Jahr hast du Zugang zu allen Inhalten. Mit der PN-Membercard profitierst Du zudem in ausgewählten Geschäften von Sonder­konditionen.

Was ist Prime News?
Erfahre mehr über uns

Weitere Artikel
     

 

 

 
     

 

 

 
     

 

 

 

Newsletter

Abonniere jetzt den täglichen Prime News Newsletter.

 

zurück

Schlagzeilen