01.04.2020 Basel 6 minMinuten Lesedauer

«Ihr müsst sie unter­bringen, egal woher sie kommen»

Claudia Adrario vom Soup&Chill beschreibt die harte Situation für Obdach­lose in Basel zu Corona-Zeiten und fordert Besserung.

Claudia Adrario de Roche (rechts) mit Team-Mitgliedern in der Vorbereitungsküche der Wärmestube Soup&Chill. Bild: zVg

#BleibtZuhause – So lautet das Credo, nach dem Basel und die gesamte Schweiz derzeit lebt. Das Mantra, das uns der Bundesrat, die Gesundheitsbehörden und diverse Influencer täglich ins Gewissen rufen. Und bei den meisten ist der Aufruf, die eigenen vier Wände nur fürs Nötigste zu verlassen, inzwischen angekommen.

...

Um weiterzulesen, bitte eine der Optionen auswählen:

Artikel kaufen

CHF 2.00

Zugang für 24 Stunden, auf dem aktuell benutzten Gerät bzw. Browser. Superschnelle Freischaltung, keine Registrierung nötig.

Kaufen TWINT PayPal

Abonnieren

zur Auswahl

CHF 2.90 pro Monat
CHF 29.90 im Jahr

Freier Zugang zu allen kostenpflichtigen Beiträgen plus Abo-Box mit Gutscheinen lokaler Geschäfte.

Weitere Artikel
     

 

 

 
     

 

 

 
     

 

 

 

Newsletter

Abonniere jetzt den täglichen Prime News Newsletter.

 

zurück

Schlagzeilen