10.11.2020 Politik 5 minMinuten Lesedauer

Es ist kompliziert zwischen Esther Keller und der FDP

Parteispitze will GLP-Kandidatin ver­hind­ern, um Baschi Dürr zu retten. Doch nicht alle Exponenten halten sich ans Drehbuch.

Schafft sie den Sprung in die Regierung? GLP-Kandidatin Esther Keller. Bild: Oliver Hochstrasser

Auf gar keinen Fall sollen die bürgerlichen Wähler bei der zweiten Runde der Regierungswahlen am 29. November für GLP-Kandidatin Esther Keller stimmen: Diese Botschaft versuchen die Parteispitzen von FDP, LDP und CVP dieser Tage ihrer Basis einzuimpfen.

...

Um weiterzulesen, bitte eine der Optionen auswählen:

Diesen Artikel kaufen (CHF 1.50)

Zugang für 24 Stunden, auf dem aktuell benutzten Gerät bzw. Browser. Superschnelle Freischaltung, keine Registrierung nötig.

Jetzt kaufen TWINT PayPal

Abonnement kaufen
(CHF 8 pro Monat / CHF 79 pro Jahr)

Abonnieren

Für nur 8 Franken pro Monat oder 79 Franken im Jahr hast du Zugang zu allen Inhalten. Mit der PN-Membercard profitierst Du zudem in ausgewählten Geschäften von Sonder­konditionen.

Was ist Prime News?
Erfahre mehr über uns

Weitere Artikel
     

 

 

 
     

 

 

 
     

 

 

 

Newsletter

Abonniere jetzt den täglichen Prime News Newsletter.

 

zurück

Schlagzeilen