25.02.2021 Basel 6 minMinuten Lesedauer

Antisemitismus-Vorfall: So reagiert die Uni

Das Rektorat hat Anzeige erstattet. Dass sich Stören­friede Zugang zur Hoch­schule verschaffen, kommt immer wieder vor.

Das Kollegienhaus beim Petersplatz. Bild: Uni Basel

Zwei Monate nach dem Vorfall plagt Professor Erik Petry immer noch ein mulmiges Gefühl: «Der Angriff kam aus dem Nichts. Es hat sich angefühlt, als ob dir jemand mit der Faust in die Magengrube gehauen hat. So etwas nimmt dir die Luft», sagt der Dozent für Jüdische Geschichte an der Uni Basel.

...

Um weiterzulesen, bitte eine der Optionen auswählen:

Diesen Artikel kaufen (CHF 1.50)

Zugang für 24 Stunden, auf dem aktuell benutzten Gerät bzw. Browser. Superschnelle Freischaltung, keine Registrierung nötig.

Jetzt kaufen TWINT PayPal

Abonnement kaufen
(CHF 8 pro Monat / CHF 79 pro Jahr)

Abonnieren

Für nur 8 Franken pro Monat oder 79 Franken im Jahr hast du Zugang zu allen Inhalten. Mit der PN-Membercard profitierst Du zudem in ausgewählten Geschäften von Sonder­konditionen.

Was ist Prime News?
Erfahre mehr über uns

Weitere Artikel
     

 

 

 
     

 

 

 
     

 

 

 

Newsletter

Abonniere jetzt den täglichen Prime News Newsletter.

 

zurück

Schlagzeilen