14.05.2021 Gastkommentar 4 minMinuten Lesedauer

Die Totengräber der Sozial­partnerschaft

Der höchste staatliche Mindest­lohn der Welt schwächt die Berufs­bildung und gefährdet die Einstiegs­chancen von Gering­qualifizierten.

von Maurus Ebneter

Am 13. Juni wird in Basel-Stadt über die Einführung eines staatlichen Mindestlohns von 23 Franken (Volksinitiative) respektive 21 Franken (Gegenvorschlag) abgestimmt (siehe Dossier). Im nachfolgenden Gastkommentar erklärt Maurus Ebneter,...

Weitere Artikel
     

 

 

 
     

 

 

 
     

 

 

 

Newsletter

Abonniere jetzt den täglichen Prime News Newsletter.

 

zurück

Schlagzeilen