Schlagzeilen
03.04.2019 News aus der Region

Grosses Interesse an der Basler Lehrstellenbörse

Dieses Jahr nahmen rund 644 Lehrstellensuchende und 52 Unternehmen teil – so viele wie noch nie.

Bild: Gewerbeverband Basel-Stadt

Am Mittwoch fand den Tag über die vierte Basler Lehrstellenbörse in der Maurerhalle der Allgemeinen Gewerbeschule Basel statt. Insgesamt 52 Lehrbetriebe und 644 Lehrstellensuchende nahmen an dem Event teil. Dies teilt der Gewerbeverband Basel-Stadt am Nachmittag mit.

So viele Unternehmen wie dieses Jahr haben noch nie teilgenommen, heisst es in der Mitteilung. Insgesamt wurden rund 369 offene Ausbildungsplätze angeboten.

«Die meisten Ausbildungsbetriebe waren bereits an früheren Lehrstellenbörsen dabei. Dieses Format kommt bei den Unternehmen gut an» wird Bianca Jacocb, Lehrstellenvermittlerin und Projektleiterin vom Gewerbeverband Basel-Stadt zitiert.

Aber auch für die hoffnungsvollen jungen Leute habe die Plattform einen grossen Vorteil. «Die Jugendlichen haben hier die Chance, im direkten Kontakt mit Ausbildnerinnen und Ausbildern einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen», so Jacob. «So können auch Jugendliche punkten, die vielleicht kein perfektes Bewerbungsdossier vorzuweisen haben.»

Wie viele Anstellungen sich durch den Kontakt an der Lehrstellenbörse ergeben haben, werde sich in den kommenden Wochen zeigen. An der letzten Börse sei es zu 41 Vertragsabschlüssen gekommen.

Die Börse wird vom Erziehungsdepartement Basel-Stadt sowie vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation unterstützt. (red)

Kommentare

max. 800 Zeichen

Regeln

Ihre Meinung zu einem Artikel ist uns hochwillkommen. Bitte beachten Sie dazu die nachfolgenden Regeln: Bitte beziehen Sie sich bei Ihrem Kommentar auf das Thema des Beitrags und halten Sie sich an den Grundsatz, dass in der Kürze die Würze liegt. Wir behalten uns vor, Kommentare zu kürzen. Geben Sie Ihren Namen an und benutzen Sie keine Namen anderer Personen oder Fantasienamen – ansonsten sieht die Redaktion von einer Publikation ab. Wir werden ferner Kommentare nicht veröffentlichen, wenn deren Inhalte ehrverletzend, rassistisch, unsachlich oder in Mundart oder in einer Fremdsprache verfasst sind. Über diesbezügliche Entscheide wird keine Korrespondenz geführt oder Auskunft erteilt. Weiter weisen wir Sie darauf hin, dass Ihre Beiträge von Suchmaschinen wie Google erfasst werden können. Die Redaktion hat keine Möglichkeit, um Ihre Kommentare aus dem Suchmaschinenindex zu entfernen.

     

 

 

 

     

 

 

 

     

 

 

 

     

 

 

 

Angebote

 

 

 

 

 

 

Zur Übersicht
Aktuelle Artikel
     

 

 

 
     

 

 

 
  Schlagzeilen
 
 
 
 
 
 
 

Angebote

 

 

 

 

 

 

Zur Übersicht

Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den täglichen Prime News Newsletter.

 

Spezialangebot nur für Prime News-Leser

Rabatt von 20 Prozent auf alle Geschenkkörbe

Bestellen Sie unverbindlich einen Promo-Gutschein

Disclaimer:
Der Promo-Gutschein wird Ihnen per E-Mail zugestellt. Die Aktion ist gültig bis zum 31. Dezember 2019. Ihre Daten werden ausschliesslich für dieses Angebot verwendet und danach gelöscht.