Schlagzeilen
02.05.2019 News aus der Region

BVB stellen Betrieb nach St. Louis ab 20 Uhr ein

Die Massnahme erfolgt nach mehreren sicherheits­relevanten Vorfällen.

Bild: Bilddatenbank Basler Verkehrsbetriebe

Die Basler Verkehrsbetriebe reagieren auf mehrere Vorfälle, die sich im nahen Elsass auf der Tramlinie 3 ereignet haben. So wurde etwa bei einem Angriff mit einem Laserpointer eine Wagenführerin verletzt.

«Aus Sicherheitsgründen haben die BVB deshalb entschieden, die Strecke zwischen Burgfelderhof und Gare de Saint-Louis ab sofort und bis auf Weiteres zwischen 20.00 Uhr und Betriebsschluss nicht mehr zu bedienen», teilt das Basler Transportunternehmen am Donnerstag mit.

In Betrieb genommen wurde die Verlängerung der Tramlinie 3 zwischen Burgfelderhof und Gare de Saint-Louis im Dezember 2017.

«Nach verschiedenen sicherheitsrelevanten Vorfällen werden die Tramkurse seit Herbst 2018 stundenweise von Sicherheitspersonal begleitet. In den letzten Tagen hat sich die Situation zugespitzt. So wurde das Fahrpersonal mehrfach mit Laserpointern angegriffen. Eine Wagenführerin wurde dabei verletzt und befindet sich in ärztlicher Behandlung», erklären nun die BVB.

Zum Schutz der Sicherheit des Fahrpersonals und der Fahrgäste sei entschieden worden, den Trambetrieb zwischen Burgfelderhof und Gare de Saint-Louis ab 20.00 Uhr bis Betriebsschluss «per sofort und ersatzlos» einzustellen.

«Wir erwarten von den zuständigen französischen Behörden nun endlich griffige und nachhaltige Massnahmen, damit ein sicherer Betrieb dieses Abschnitts wieder möglich ist», wird Bruno Stehrenberger, Leiter Verkehr der BVB, in der Medienmitteilung zitiert. Bis auf Weiteres würden deshalb alle Kurse der Tramlinie 3 ab 20 Uhr bis Betriebsschluss beim Burgfelderhof wenden.

Wie die BVB weiter angeben, habe der Entscheid keine Auswirkungen auf den Fahrplan der Tramlinie 3 auf Schweizer Boden. Die stundenweise Begleitung der Tramlinie 3 durch Sicherheitspersonal bleibe «bis auf Weiteres» erhalten.

«Die BVB empfiehlt Fahrgästen mit Ziel Gare de Saint-Louis, alternativ die Buslinie 604 von Distribus ab Schifflände zu nutzen», lautet der Schlusssatz des Communiqués. (red.)

Kommentare

max. 800 Zeichen

Regeln

Ihre Meinung zu einem Artikel ist uns hochwillkommen. Bitte beachten Sie dazu die nachfolgenden Regeln: Bitte beziehen Sie sich bei Ihrem Kommentar auf das Thema des Beitrags und halten Sie sich an den Grundsatz, dass in der Kürze die Würze liegt. Wir behalten uns vor, Kommentare zu kürzen. Geben Sie Ihren Namen an und benutzen Sie keine Namen anderer Personen oder Fantasienamen – ansonsten sieht die Redaktion von einer Publikation ab. Wir werden ferner Kommentare nicht veröffentlichen, wenn deren Inhalte ehrverletzend, rassistisch, unsachlich oder in Mundart oder in einer Fremdsprache verfasst sind. Über diesbezügliche Entscheide wird keine Korrespondenz geführt oder Auskunft erteilt. Weiter weisen wir Sie darauf hin, dass Ihre Beiträge von Suchmaschinen wie Google erfasst werden können. Die Redaktion hat keine Möglichkeit, um Ihre Kommentare aus dem Suchmaschinenindex zu entfernen.

     

 

 

 

     

 

 

 

     

 

 

 

     

 

 

 

Angebote

 

 

 

 

 

 

Zur Übersicht
Aktuelle Artikel
     

 

 

 
     

 

 

 
  Schlagzeilen
 
 
 
 
 
 
 

Angebote

 

 

 

 

 

 

Zur Übersicht

Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den täglichen Prime News Newsletter.