01.07.2019 News aus der Region

Nach Brand in Pratteln: So sieht es am Ort des Geschehens aus

Prime News konnte einen exklusiven Blick hinter die Absperrungen werfen.

Montagmorgen, 07:30 Uhr: Am Bahnhof Pratteln gehen die Dinge wieder ihren normalen Lauf. Die Pendler quetschen sich in die S-Bahn Richtung Basel, die nach einem vorübergehenden Stopp wieder in Pratteln hält.

Weiter vorne, bei den Gleisen, herrscht dagegen immer noch Ausnahmezustand. Gestern Abend brach in einer Produktionshalle der Firma Galvaplast ein Feuer aus (Prime News berichtete).

Knapp sieben Stunden, nachdem der Brand gelöscht werden konnte, ist die Feuerwehr mit den Aufräumarbeiten zu Gange. Der Zivilschutz hat das Gebiet weiträumig abgesperrt.

Prime News konnte dennoch einen Blick hinter die Absperrung erhaschen und ein paar Bilder vom Ort des Geschehens machen:

Bild
 
 
Bild
 
 
Auch die Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden sind im Einsatz, so etwa diejenige aus Reinach. Bild: Oliver Sterchi
Auch die Zufahrtsstrassen wurden abgesperrt. Bild: Oliver Sterchi

Auch die Baselbieter Polizei hat inzwischen Bilder des Brandes an die Medien verschickt. Erstmals sind die Beschädigungen am Dach zu erkennen.

Bild
 
 
Bild
 
 
Bild
 
 
Bild
 
 

Kommentare

max. 800 Zeichen

Regeln

Ihre Meinung zu einem Artikel ist uns hochwillkommen. Bitte beachten Sie dazu die nachfolgenden Regeln: Bitte beziehen Sie sich bei Ihrem Kommentar auf das Thema des Beitrags und halten Sie sich an den Grundsatz, dass in der Kürze die Würze liegt. Wir behalten uns vor, Kommentare zu kürzen. Geben Sie Ihren Namen an und benutzen Sie keine Namen anderer Personen oder Fantasienamen – ansonsten sieht die Redaktion von einer Publikation ab. Wir werden ferner Kommentare nicht veröffentlichen, wenn deren Inhalte ehrverletzend, rassistisch, unsachlich oder in Mundart oder in einer Fremdsprache verfasst sind. Über diesbezügliche Entscheide wird keine Korrespondenz geführt oder Auskunft erteilt. Weiter weisen wir Sie darauf hin, dass Ihre Beiträge von Suchmaschinen wie Google erfasst werden können. Die Redaktion hat keine Möglichkeit, um Ihre Kommentare aus dem Suchmaschinenindex zu entfernen.

     

 

 

 

     

 

 

 

     

 

 

 

     

 

 

 

Angebote

 

 

 

 

 

 

Zur Übersicht
Aktuelle Artikel
     

 

 

 
     

 

 

 
Schlagzeilen
 
 

Angebote

 

 

 

 

 

 

Zur Übersicht

Newsletter

Abonniere jetzt den täglichen Prime News Newsletter.