Schlagzeilen
31.08.2019 News aus der Region

Hundekot entfernen, Anlagen reinigen: Banker engagieren sich für Tierwohl

An zwei Freiwilligen­tagen packten 75 Bankangestellte aus den beiden Basel im Tierheim an der Birs mit an.

Einsatz für einen guten Zweck: 75 Bank­angestellte aus den beiden Basel leisteten Freiwilligen­arbeit im Tierheim an der Birs. Bild: zvg

Verkotete Anlagen reinigen, Holzgriffe schleifen oder Vierbeiner Gassi führen: An zwei «Volunteer Days» der Basler Bankenvereinigung sind 75 Bankangestellte für einmal in neue Rollen geschlüpft.

Statt sich am Morgen mit Business-Anzug ins Büro aufzumachen, trafen sie sich beim Tierheim an der Birs zum Freiwilligeneinsatz. Bei der gemeinnützigen Institution, die sich für das Wohl von ausgesetzten oder aufgefundenen Tieren einsetzt, gibt es immer eine Menge zu tun.

Also wurde geputzt, gewerkelt und natürlich viele Streicheleinheiten verteilt. «Wir wollen mit unserem Engagement einen gesellschaftlichen Beitrag leisten. Solche Aktivitäten sind eine gute Sache und tun uns allen gut», erklärt Patrick Huber, Geschäftsführer der Basler Bankenvereinigung.

Wie sich die Bankangestellten im Tierheim an der Birs ins Zeug gelegt haben, zeigt das untenstehende Video. (ck)

Kommentare

max. 800 Zeichen

Regeln

Ihre Meinung zu einem Artikel ist uns hochwillkommen. Bitte beachten Sie dazu die nachfolgenden Regeln: Bitte beziehen Sie sich bei Ihrem Kommentar auf das Thema des Beitrags und halten Sie sich an den Grundsatz, dass in der Kürze die Würze liegt. Wir behalten uns vor, Kommentare zu kürzen. Geben Sie Ihren Namen an und benutzen Sie keine Namen anderer Personen oder Fantasienamen – ansonsten sieht die Redaktion von einer Publikation ab. Wir werden ferner Kommentare nicht veröffentlichen, wenn deren Inhalte ehrverletzend, rassistisch, unsachlich oder in Mundart oder in einer Fremdsprache verfasst sind. Über diesbezügliche Entscheide wird keine Korrespondenz geführt oder Auskunft erteilt. Weiter weisen wir Sie darauf hin, dass Ihre Beiträge von Suchmaschinen wie Google erfasst werden können. Die Redaktion hat keine Möglichkeit, um Ihre Kommentare aus dem Suchmaschinenindex zu entfernen.

     

 

 

 

     

 

 

 

     

 

 

 

     

 

 

 

Angebote

 

 

 

 

 

 

Zur Übersicht
Aktuelle Artikel
     

 

 

 
     

 

 

 
  Schlagzeilen
 
 
 
 
 
 
 

Angebote

 

 

 

 

 

 

Zur Übersicht