13.03.2020 News aus der Region

Auch für Sm'Aesch und RTV ist Saison vorbei

Nach Eishockey, Basketball und Unihockey: Auch die Volleyball- und Handball-Meisterschaften werden abge­brochen.

Die Volley­ballerinnen von Sm'Aesch Pfeffingen strebten in dieser Saison nichts anderes, als den Schweizer Meistertitel an. Bild: Melina Schneider

Nun hat es auch die Volleyballer und Handballer getroffen. Wie die jeweiligen Verbände heute mitteilten, werden die Schweizer Volleyball- und Handball-Meisterschaften per sofort eingestellt.

Für die Volleyballerinnen von Sm`Aesch Pfeffingen ist der Entscheid deshalb äusserst bitter, weil sie in diesem Jahr endlich den Traum vom Schweizer Meistertitel erfüllen wollten.

Der Club unterstütze aber den Entscheid, wie er in einer Medienmitteilung schreibt. «Es tut uns natürlich im Herzen weh, aber die Gesundheit der Menschen geht vor», lässt sich Co-Präsidentin Esther Keller zitieren.

Zwar ging es beim RTV Basel in dieser Saison weniger um den Meistertitel, sondern mehr um den Ligaerhalt. Doch auch für die Basler Handballer ist der Abbruch alles andere als erfreulich. Die Realturner zeigten zuletzt vermehrt starke Leistungen.

Ob es in den Volleyball- und Handball-Ligen Meister, oder Auf- und Absteiger geben wird, ist noch unklar. Dies werde in den nächsten Wochen kommuniziert. (red.)

Kommentare

max. 800 Zeichen

Regeln

Ihre Meinung zu einem Artikel ist uns hochwillkommen. Bitte beachten Sie dazu die nachfolgenden Regeln: Bitte beziehen Sie sich bei Ihrem Kommentar auf das Thema des Beitrags und halten Sie sich an den Grundsatz, dass in der Kürze die Würze liegt. Wir behalten uns vor, Kommentare zu kürzen. Geben Sie Ihren Namen an und benutzen Sie keine Namen anderer Personen oder Fantasienamen – ansonsten sieht die Redaktion von einer Publikation ab. Wir werden ferner Kommentare nicht veröffentlichen, wenn deren Inhalte ehrverletzend, rassistisch, unsachlich oder in Mundart oder in einer Fremdsprache verfasst sind. Über diesbezügliche Entscheide wird keine Korrespondenz geführt oder Auskunft erteilt. Weiter weisen wir Sie darauf hin, dass Ihre Beiträge von Suchmaschinen wie Google erfasst werden können. Die Redaktion hat keine Möglichkeit, um Ihre Kommentare aus dem Suchmaschinenindex zu entfernen.

     

 

 

 

     

 

 

 

     

 

 

 

     

 

 

 

Angebote

 

 

 

 

 

 

Zur Übersicht
Aktuelle Artikel
     

 

 

 
     

 

 

 
Schlagzeilen
 
 

Angebote

 

 

 

 

 

 

Zur Übersicht

Newsletter

Abonniere jetzt den täglichen Prime News Newsletter.