29.11.2020 News aus der Region

Zahl­reiche Schmiere­reien nach «Basel Nazifrei»-Demo

Fassaden und Schau­fenster in der Innen­stadt versprayt. Bürgerliche Politiker sind empört.

Bild: Luca Thoma

Der «Basel Nazifrei»-Protestzug blieb gestern Samstag trotz einer angespannten Stimmung ruhig und gewaltfrei. Dennoch bleibt die Innenstadt nach dem Demo-Samstag verwüstet zurück.

Im Gross- wie im Kleinbasel wurden im Rahmen des Demonstrationszugs zahlreiche Fassaden und Schaufenster mit Sprayereien verschandelt.

Sprayereien in der Innenstadt

Bild: Luca Thoma

Zu sehen und lesen sind viele Antifa-Parolen und Symbole wie das Anarchisten-Logo. Der Sachschaden dürfte erheblich sein. 

Auf scharfe Kritik stossen die Sprayereien im bürgerlichen Lager. «Die Linksautonomen versprayen die ganze Stadt und alle sprechen von einer friedlichen Demo», empört sich etwa SVP-Grossrat Pascal Messerli auf Twitter.

Auch sein Parteikollege Joël Thüring zeigt sich genervt: «Unsere Beizen, Clubs und Fitnesscenter sind wegen Corona vom Kanton geschlossen worden. Linksradikale Demonstranten dürfen dennoch ihrem Hobby frönen. Gute Nacht Basel.»

Basler Politikerinnen und Politiker aus dem linken Spektrum äusserten sich stand Sonntagmorgen noch nicht zu den Sachbeschädigungen in der Innenstadt. (red)

Die kostenlose Prime News-App – jetzt herunterladen.
App-Store Apple
Google Play

Kommentare

max. 800 Zeichen

Regeln

Ihre Meinung zu einem Artikel ist uns hochwillkommen. Bitte beachten Sie dazu die nachfolgenden Regeln: Bitte beziehen Sie sich bei Ihrem Kommentar auf das Thema des Beitrags und halten Sie sich an den Grundsatz, dass in der Kürze die Würze liegt. Wir behalten uns vor, Kommentare zu kürzen. Geben Sie Ihren Namen an und benutzen Sie keine Namen anderer Personen oder Fantasienamen – ansonsten sieht die Redaktion von einer Publikation ab. Wir werden ferner Kommentare nicht veröffentlichen, wenn deren Inhalte ehrverletzend, rassistisch, unsachlich oder in Mundart oder in einer Fremdsprache verfasst sind. Über diesbezügliche Entscheide wird keine Korrespondenz geführt oder Auskunft erteilt. Weiter weisen wir Sie darauf hin, dass Ihre Beiträge von Suchmaschinen wie Google erfasst werden können. Die Redaktion hat keine Möglichkeit, um Ihre Kommentare aus dem Suchmaschinenindex zu entfernen.

     

 

 

 

     

 

 

 

     

 

 

 

     

 

 

 

Angebote

 

 

 

 

 

 

Zur Übersicht
Schlagzeilen
 
 
Aktuelle Artikel
     

 

 

 
     

 

 

 
Schlagzeilen
 
 

Angebote

 

 

 

 

 

 

Zur Übersicht

Newsletter

Abonniere jetzt den täglichen Prime News Newsletter.