20.01.2021 News aus der Region

Basel erhält einen Hermann Hesse-Platz und ein femi­nistisches Areal

Vor seinem Amts­abgang benennt Regierungsrat Baschi Dürr noch mehrere Basler Ort­schaften. Auch Iris von Roten wird gewürdigt.

Bild: Der Hermann Hesse-Platz befindet sich an der Rheingasse, nahe des Hotel Krafft, wo der Schriftsteller den Roman «Der Steppenwolf» schrieb. Bild: JSD

Vergangene Woche hat das Basler Parlament den Traum einer Roger Federer-Arena platzen lassen. Dafür sollen nun andere bekannte Persönlichkeiten mit einer Strassen- oder Platzbenennung gewürdigt werden.

Sicherheitsdirektor Baschi Dürr durfte vor seinem Amtsabgang, auf Antrag der «Nomenklaturkommission», über die Benennung der betroffenen Ortschaften entscheiden, wie das Justiz- und Sicherheitsdepartement am Mittwoch mitteilt.

So soll auf dem «Areal Walkeweg» künftig ein Iris von Roten-Platz entstehen, der «zum Zentrum des dortigen Entwicklungsgebiets werden soll». An der Rheingasse wird derweil ein bereits bestehender und bisher namenloser Platz nach Hermann Hesse benannt.

«Der Iris von Roten-Platz stellt gleich in doppelter Hinsicht einen Ankerpunkt dar», heisst es in der Pressemitteilung. Einerseits solle er aufgrund des nebenan geplanten Schulhauses zu einem «bedeutenden Platz» auf dem dortigen Entwicklungsgebiet werden.

Die Benennung nach der feministischen Vordenkerin erfolge zum 50-Jahre-Jubiläum des Frauenstimmrechts. Deshalb sollen auch weitere Örtlichkeiten des Areals nach Frauen benannt werden. An der angedachten Stelle führt heute noch das Lachenalweglein vorbei.

Der Platz soll die feministische Vordenkerin anlässlich des Frauenstimmrecht-Jubiläums würdigen. Bild: JSD
Hier das dazugehörige Strassenschild. Bild: JSD

Hermann Hesse und Lysbüchelplatz

Anlässlich des 75. Jubiläums der Nobelpreisvergabe an Hermann Hesse wird ausserdem ein Platz nach dem Schriftsteller benannt. Hesse hat einen bedeutenden Teil seines Lebens in Basel verbracht und im Hotel Krafft, in der Nähe des Platzes, seinen weltbekannten Roman «Der Steppenwolf» geschrieben.

Bild: JSD

Ein weiterer Platz, ein Park und eine Strasse auf dem Entwicklungsgebiet Lysbüchel haben ebenfalls Namen erhalten.

Der zentrale Platz auf dem Lysbüchel wird – wohl einfachheitshalber – Lysbüchelplatz genannt. Entlang der Bahnlinie soll ausserdem der Saint-Louis-Park entstehen. Am äusseren Ende der Lothringerstrasse wird im rechten Winkel künftig die «Weinlagerstrasse führen.

Die Namen werden nun wie üblich bei Strassenbenennungen im Kantonsblatt publiziert. (Red)

Die kostenlose Prime News-App – jetzt herunterladen.
App-Store Apple
Google Play

Kommentare

max. 800 Zeichen

Regeln

Ihre Meinung zu einem Artikel ist uns hochwillkommen. Bitte beachten Sie dazu die nachfolgenden Regeln: Bitte beziehen Sie sich bei Ihrem Kommentar auf das Thema des Beitrags und halten Sie sich an den Grundsatz, dass in der Kürze die Würze liegt. Wir behalten uns vor, Kommentare zu kürzen. Geben Sie Ihren Namen an und benutzen Sie keine Namen anderer Personen oder Fantasienamen – ansonsten sieht die Redaktion von einer Publikation ab. Wir werden ferner Kommentare nicht veröffentlichen, wenn deren Inhalte ehrverletzend, rassistisch, unsachlich oder in Mundart oder in einer Fremdsprache verfasst sind. Über diesbezügliche Entscheide wird keine Korrespondenz geführt oder Auskunft erteilt. Weiter weisen wir Sie darauf hin, dass Ihre Beiträge von Suchmaschinen wie Google erfasst werden können. Die Redaktion hat keine Möglichkeit, um Ihre Kommentare aus dem Suchmaschinenindex zu entfernen.

     

 

 

 

     

 

 

 

     

 

 

 

     

 

 

 

Angebote

 

 

 

 

 

 

Zur Übersicht
Schlagzeilen
 
 
Aktuelle Artikel
     

 

 

 
     

 

 

 
Schlagzeilen
 
 

Angebote

 

 

 

 

 

 

Zur Übersicht

Newsletter

Abonniere jetzt den täglichen Prime News Newsletter.