13.07.2021 News aus der Region

Grüne fordern: Güter­strasse soll möglichst autofrei werden

Die Hauptverkehrs­achse im Gundeli soll vom motorisierten Durchgangs­verkehr befreit werden.

Von einer Verkehrsberuhigung erhoffen sich die Grünen auch eine höhere Aufenthaltsqualität beim Tellplatz. Bild: Screenshot Google Maps

Geht es nach den Basler Grünen, soll die Güterstrasse im Gundeli möglichst vom Auto-Durchgangsverkehr befreit werden. In einem neuen Vorstoss fordert Grünen-Grossrat Oliver Thommen den Regierungsrat auf, zu prüfen, inwiefern die Hauptverkehrsachse hinter dem Bahnhof entlastet werden kann.

Der Anzug wurde von mehreren Parteikolleginnen Thommens sowie von Basta- und SP-Grossrätinnen unterzeichnet. «Die Situation auf der Güterstrasse präsentiert sich zurzeit sehr mühsam, vor allem zu Stosszeiten herrscht wahnsinnig viel Durchgangsverkehr», sagt Thommen auf Anfrage von Prime News.

Dies gehe auf Kosten der Aufenthaltsqualität beim Tellplatz wie auch der Sicherheit von Fussgängern und Velofahrern. Thommen und seine Mitstreiterinnen regen deshalb an, die Güterstrasse «mindestens» zwischen Meret-Oppenheimer-Platz und Tellplatz vom Auto-Durchgangsverkehr zu befreien.

Tellplatz soll endlich zur «Begegnungszone» werden

Ganz neu ist die Idee nicht: Der Regierungsrat hatte diese Option bereits im Stadtteilrichtplan Gundeldingen aufgeworfen. Dieser sei allerdings langfristig angelegt und zu «unkonkret», meint Thommen. «Mit meinem Vorstoss will ich erreichen, dass die Regierung endlich konkret und zeitnah etwas gegen das Verkehrschaos entlang der Güterstrasse unternimmt.»

Thommen und seinen Mitunterzeichnerinnen schwebt ausserdem vor, den nördlichen Teil des Tellplatzes ebenfalls verkehrsfrei zu machen, damit daraus endlich eine «echte Begegnungszone» entstehen könne.

Zudem soll der Verkehr bis auf Höhe Thiersteinerallee soweit beruhigt werden, um die «chaotische Situation an der Heiliggeistkreuzung aufzulösen».

Mit der Dornacher-, der Gundeldinger- und der Meret Oppenheimer-Strasse gebe es genug Ost- West-Verbindungen, um das Quartier wenigstens entlang der Güterstrasse zu entlasten. (ost)

Die kostenlose Prime News-App – jetzt herunterladen.
App-Store Apple
Google Play

Kommentare

max. 800 Zeichen

Regeln

Ihre Meinung zu einem Artikel ist uns hochwillkommen. Bitte beachten Sie dazu die nachfolgenden Regeln: Bitte beziehen Sie sich bei Ihrem Kommentar auf das Thema des Beitrags und halten Sie sich an den Grundsatz, dass in der Kürze die Würze liegt. Wir behalten uns vor, Kommentare zu kürzen. Geben Sie Ihren Namen an und benutzen Sie keine Namen anderer Personen oder Fantasienamen – ansonsten sieht die Redaktion von einer Publikation ab. Wir werden ferner Kommentare nicht veröffentlichen, wenn deren Inhalte ehrverletzend, rassistisch, unsachlich oder in Mundart oder in einer Fremdsprache verfasst sind. Über diesbezügliche Entscheide wird keine Korrespondenz geführt oder Auskunft erteilt. Weiter weisen wir Sie darauf hin, dass Ihre Beiträge von Suchmaschinen wie Google erfasst werden können. Die Redaktion hat keine Möglichkeit, um Ihre Kommentare aus dem Suchmaschinenindex zu entfernen.

     

 

 

 

     

 

 

 

     

 

 

 

     

 

 

 

Angebote

 

 

 

 

 

 

Zur Übersicht
Schlagzeilen
 
 
Aktuelle Artikel
     

 

 

 
     

 

 

 
Schlagzeilen
 
 

Angebote

 

 

 

 

 

 

Zur Übersicht

Newsletter

Abonniere jetzt den täglichen Prime News Newsletter.