22.06.2021 News aus der Region

79-jährige Frau in Treppen­haus ausgeraubt

Zwei Unbekannte stahlen ihr das Portemonnaie. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Symbolbild: Polizei BS

Am Dienstagnachmittag, gegen 13:45 Uhr, kam es in der Neubadstrasse zu einem Raub. Dabei entwendeten zwei Unbekannte einer 79-jährigen Frau das Portemonnaie. Dies teilt die Basler Staatsanwaltschaft mit.

Die Tat ereignete sich gemäss den Ermittlern so: Die Rentnerin fuhr mit einem Taxi nach Hause. Der Chauffeur begleitete sie bis zum Hauseingang. In besagter Liegenschaft werden aktuell Bauarbeiten durchgeführt.

Als die 79-Jährige das Haus betrat, kamen ihr im Treppenhaus zwei Personen entgegen. «Plötzlich wurde sie von einem der beiden gepackt», schreibt die Staatsanwaltschaft.

In der Folge sei es den Angreifern gelungen, das Portemonnaie der Frau aus ihrer Handtasche zu entwenden. Die Täter sind flüchtig. Die Polizei sucht nun folgende Täter-Profile:

  • Unbekannter, ca. 25-30 Jahre alt, ca. 170-180 cm gross, schlank, dunkle Haare, dunkle Augen, trug dunkle Gesichtsmaske, dunkle Kleider, südländisches Aussehen.
  • Unbekannte, ca. 25-30 Jahre alt, ca. 170-180 cm gross, schlank, dunkle Haare, dunkle Augen, trug dunkle Gesichtsmaske, dunkle Kleider, südländisches Aussehen.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft (Tel. 061 267 71 11) oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen. (red)

Die kostenlose Prime News-App – jetzt herunterladen.
App-Store Apple
Google Play

Kommentare

max. 800 Zeichen

Regeln

Ihre Meinung zu einem Artikel ist uns hochwillkommen. Bitte beachten Sie dazu die nachfolgenden Regeln: Bitte beziehen Sie sich bei Ihrem Kommentar auf das Thema des Beitrags und halten Sie sich an den Grundsatz, dass in der Kürze die Würze liegt. Wir behalten uns vor, Kommentare zu kürzen. Geben Sie Ihren Namen an und benutzen Sie keine Namen anderer Personen oder Fantasienamen – ansonsten sieht die Redaktion von einer Publikation ab. Wir werden ferner Kommentare nicht veröffentlichen, wenn deren Inhalte ehrverletzend, rassistisch, unsachlich oder in Mundart oder in einer Fremdsprache verfasst sind. Über diesbezügliche Entscheide wird keine Korrespondenz geführt oder Auskunft erteilt. Weiter weisen wir Sie darauf hin, dass Ihre Beiträge von Suchmaschinen wie Google erfasst werden können. Die Redaktion hat keine Möglichkeit, um Ihre Kommentare aus dem Suchmaschinenindex zu entfernen.

     

 

 

 

     

 

 

 

     

 

 

 

     

 

 

 

Angebote

 

 

 

 

 

 

Zur Übersicht
Schlagzeilen
 
 
Aktuelle Artikel
     

 

 

 
     

 

 

 
Schlagzeilen
 
 

Angebote

 

 

 

 

 

 

Zur Übersicht

Newsletter

Abonniere jetzt den täglichen Prime News Newsletter.