18.11.2020 Kultur 4 minMinuten Lesedauer

Eine unauf­geregte Aus­stel­lung zur Lage des Planeten

Mit «Erde am Limit» thematisiert das Natur­historische Museum den Klima­wandel und regt zum Nach­denken an.

Klimawandel, Artensterben, Plastikmüll: Die Erde ist nicht nur im Stress, sie läuft am Limit – und es ist an uns, jetzt Lösungen zu erarbeiten. Das ist die Botschaft, die das Naturhistorische Museum in seiner neuen Sonderausstellung «Erde am Limit» den Besucherinnen und Besuchern vermitteln will.

...

Um weiterzulesen, bitte eine der Optionen auswählen:

Diesen Artikel kaufen (CHF 1.50)

Zugang für 24 Stunden, auf dem aktuell benutzten Gerät bzw. Browser. Superschnelle Freischaltung, keine Registrierung nötig.

Jetzt kaufen TWINT PayPal

Abonnement kaufen
(CHF 8 pro Monat / CHF 79 pro Jahr)

Abonnieren

Für nur 8 Franken pro Monat oder 79 Franken im Jahr hast du Zugang zu allen Inhalten. Mit der PN-Membercard profitierst Du zudem in ausgewählten Geschäften von Sonder­konditionen.

Was ist Prime News?
Erfahre mehr über uns

Weitere Artikel
     

 

 

 
     

 

 

 
     

 

 

 

Newsletter

Abonniere jetzt den täglichen Prime News Newsletter.

 

zurück

Schlagzeilen