29.10.2019 Kultur 15 minMinuten Lesedauer

Wie sich zwei Fussball­roman­ti­ker ihren Traum erfüllten

Seit fünf Jahren führen Raphael und Bene­dikt Pfister die Fussball­beiz «Didi Offensiv». Die Ge­schichte eines einzigartigen Orts.

Sie haben den Gastro-Fluch am Erasmusplatz gebrochen. Die Brüder Raphael (links) und Benedikt Pfister vor ihrer Fussballbeiz «Didi Offensiv». Bild: Luca Thoma

Das Eckhaus am Erasmusplatz 12 hat eine bewegte Geschichte. Zurzeit wird geprüft, ob das Jugendstil-Gebäude unter Denkmalschutz gestellt werden kann, doch besonders um die Jahrtausendwende geisterte das Gebäude regelmässig durch die Medien. 

...

Um weiterzulesen, bitte eine der Optionen auswählen:

Diesen Artikel kaufen (CHF 1.50)

Zugang für 24 Stunden, auf dem aktuell benutzten Gerät bzw. Browser. Superschnelle Freischaltung, keine Registrierung nötig.

Jetzt kaufen TWINT PayPal

Abonnement kaufen
(CHF 8 pro Monat / CHF 79 pro Jahr)

Abonnieren

Für nur 8 Franken pro Monat oder 79 Franken im Jahr hast du Zugang zu allen Inhalten. Mit der PN-Membercard profitierst Du zudem in ausgewählten Geschäften von Sonder­konditionen.

Was ist Prime News?
Erfahre mehr über uns

Weitere Artikel
     

 

 

 
     

 

 

 
     

 

 

 

Newsletter

Abonniere jetzt den täglichen Prime News Newsletter.

 

zurück

Schlagzeilen