14.04.2020 Kultur 12 minMinuten Lesedauer

«Wir wollen Vor­bilder schaf­fen und Vor­urtei­le ab­bauen»

Ein neues Buch erzählt die Ge­schichten lesbischer Sport­lerinnen. Das ist auch 2020 noch ein Tabu­bruch. Ein Inter­view.

Seraina Degen, Marianne Meier, Corinne Rufli, Monika Hofmann und Jeannine Borer (von links oben im Uhrzeigersinn) portraitieren in ihrem Buch 28 lesbische Sportlerinnen aus verschiedensten Altersklassen und Sportarten. Bild: Lilian Salathé Studler

Bob zu fahren, war ein Kindheitstraum der gebürtigen Liestalerin Sabina Hafner – ein Traum, den sie mutig und entschlossen anpackte. Bis heute wurde die 35-Jährige aus dem flachen Baselbiet siebenmal Schweizermeisterin und nahm an drei Olympischen Spielen teil.

...

Um weiterzulesen, bitte eine der Optionen auswählen:

Diesen Artikel kaufen (CHF 1.50)

Zugang für 24 Stunden, auf dem aktuell benutzten Gerät bzw. Browser. Superschnelle Freischaltung, keine Registrierung nötig.

Jetzt kaufen TWINT PayPal

Abonnement kaufen
(CHF 8 pro Monat / CHF 79 pro Jahr)

Abonnieren

Für nur 8 Franken pro Monat oder 79 Franken im Jahr hast du Zugang zu allen Inhalten. Mit der PN-Membercard profitierst Du zudem in ausgewählten Geschäften von Sonder­konditionen.

Was ist Prime News?
Erfahre mehr über uns

Weitere Artikel
     

 

 

 
     

 

 

 
     

 

 

 

Newsletter

Abonniere jetzt den täglichen Prime News Newsletter.

 

zurück

Schlagzeilen